^ nach oben

Archiv

Sportvereinsvorstand Wolfgang Bilger 100 Tage im Amt

Seit  hundert Tagen ist Sportvereinsvorstand Wolfgang Bilger nun im Amt

beim SV Mehring ist er aber kein Unbekannter, denn vor 21 Jahren trat Wolfgang Bilger der Tischtennisabteilung des SV Mehring bei und ist seit der Zeit im Verein in zahlreichen Funktionen aktiv. 1992 wurde er zum stellvertretenden Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung gewählt, deren Leitung er 1995 aus der Hand von Heinz Trommet übernahm und noch heute inne hat. Seither ist er auch  aktiver Tischtennisspieler und Übungsleiter. 1994  absolvierte er zudem eine Ausbildung zum Übungsleiter „Sport-Allgemein“. Von 1998 bis 2009 leitete er auch die beim SV Mehring beheimatete OMV-Sportgruppe. Seit 2009 betreut er zudem die Badminton-Freizeitgruppe.

 

„Der SV Mehring mit seinen mehr als 1150 Mitgliedern in 13 Abteilungen und dem Sportpark ist eine echte Herausforderung.“  „Da ist es mit einer halben Stunde am Tag nicht abgetan“, so Wolfgang Bilger. „Professionelle Lösungen sind hier gefragt“, so der Diplom Wirtschaftsingenieur, der bis zum Jahresende noch bei der OMV beschäftigt ist und dann in den Vorruhestand geht. „Ohne das umfangreiche Engagement  unseres Kassiers, des Steuerberaters Werner Baumgartner wären die besonders in der Zeit des Sportparkbaus  angefallen finanztechnischen Abwicklungen und auch die für den laufenden Sportbetrieb  notwendigen Formalitäten dazu nicht zu bewältigen“. „Hier sind Veränderungen in der Grundstruktur der Vereins notwendig“, so Bilger weiter. „Ein Verein in dieser Größe ist zu führen wie ein Unternehmen, mit klaren Regeln und Zielen“. „Dazu gehört auch eine klare Aufgabendefinition“. „Wichtig ist hier vor allem eine offene Kommunikation zwischen dem Vorstand, den Abteilungen und den Mitgliedern“. „Der SV Mehring mit seinem Sportangebot in 13 Abteilungen mit den  Schwerpunkten Fußball und Gymnastik hat seine kritische Grenze, was das Handling betrifft  erreicht“, so Wolfgang Bilger. Momentan sehe er keinen Bedarf  für einen weiteren Ausbau des Sportangebotes. Die Sportparkhalle und die Schulturnhalle sind wochentags durchgehend von 14 bis 23 Uhr mit Sportgruppen belegt und auch bei den Sportplätzen gibt es durchaus Überschneidungen, besonders in den Abendstunden. Die sportlichen Aushängeschilder des Vereins sind  aktuell die Stockschützendamen in der Bundesliga und die Kegeldamen in der Regionalliga, so Bilger.

 

Als wichtigste Ziele seiner Vorstandstätigkeit bezeichnet  Bilger die finanzielle Konsolidierung des Vereins dessen Rücklagen durch den Sportparkbau nahezu aufgebraucht sind und  die Praktizierung von Einigkeit bei der Vertretung des Vereins nach innen und außen. „Weiter ist für mich wichtig um erfolgreich arbeiten zu können dass die gesamte Vorstandschaft des Vereins hinter mir steht, was hundertprozentig der Fall ist“, so Wolfgang Bilger abschließend.

Foto: Hundert Tage im Amt als 1. Vorsitzender des SV Mehring ist Wolfgang Bilger

Wolfgang Bilger (Foto: Fuchs).

Copyright © 2020 SV-Mehring  Rights Reserved.