^ nach oben

Archiv

Berichte aus den Abteilungen

Als attraktiver, dem Breitensport verschriebener Verein mit insgesamt 13 Abteilungen, präsentierte sich der SV Mehring in der Jahreshauptversammlung 2020....

Im Jugendfußball sind 90 Kinder und Jugendliche  von 6 bis 17 Jahren aktiv. Es sind Mannschaften von der G bis zur A-Jugend im Spiel- und Trainingsbetrieb, die B- und A- Jugend allerdings in Spielgemeinschaften mit Raitenhaslach und Emmerting. Die Erste Fußball-Seniorenmannschaft ist 2018 in die Kreisklasse aufgestiegen und  2019 in die Kreisliga. Unter dem  Profitrainer Uwe Wolf ist hier noch Luft nach Oben vorhanden, so Richard Nömaier  von der Abteilungsleitung. Der lange ersehnte Saisonstart kann nun am Samstag den 19. September erfolgen. Nömaier kündigte zudem einen Wechsel in der Abteilungsleitung bei den Mehringer Fußballern an.

Josef Fürst leitet seit kurzem die Tennisabteilung des SV Mehring. Sein Vorgänger Philipp Schwarzer ist der neue Jugendleiter. Auf den Mehringer Tennisplätzen ist täglich etwas los, so Josef Fürst und die Abteilung erfreut sich auch neuer Mitglieder.

In der Wintersaison 2019/2020 wurden 72 Indoor-Radl Trainingsstunden angeboten, die 677 Buchungen verzeichnen konnten, so Abteilungsleiter Wolfgang Zöllner. Im Durchschnitt trugen sich 9,6  Teilnehmer/innen pro Trainingsstunde ein. Seit Juli 2019  werden jeden Dienstag MTB-Trainingsfahrten rund um Mehring angeboten, die um 18 Uhr vom Sportpark aus starten. Der Indoor-Radl-Marathon mit 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die insgesamt 108 Stunden fuhren konnte noch durchgeführt werden, dann beendete der Lockdown alle Aktivitäten. Wie es im Herbst/Winter weitergeht ist noch nicht entschieden.

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde wurde ein MTB-Technikkurs angeboten der von 23 Kindern und Jugendlichen gebucht worden ist.

Corona bedingt abgesagt werden mußten die mit dem Aventinus-Gymnasium Burghausen für 2020 geplanten MTB-Rennen in Mehring, die 2019 über 500 Zuschauerinnen und Zuschauer in den Sportparkt lockten.

Auch die beim SV Mehring beheimatete OMV-Sportgruppe hatte unter Corona zu leiden, endete doch das stets sehr gut besuchte Hallen-Wintertraining abrupt mit dem Lockdown, so Wolfgang Bilger der hier in Vertretung des Abteilungsleiters Martin Briller berichtete. Wie es dann ab Oktober weitergeht, hat die Firmenleitung der OMV noch nicht entschieden, so  Wolfgang Bilger.

Die Abteilung Gymnastik und Kinderturnen, in der 16 Gruppen von Kleinkindern über Jugendliche bis hin zu Senioren beheimatet sind und so die stärkste Abteilung des Vereins darstellt, wird von der Ersten Vorsitzenden Monika Mayerhofer geleitet, die hier auch als Übungsleiterin tätig ist. Wettkämpfe werden hier keine bestritten. Neu ist hier die X-Drums Gruppe mit  der stellvertretenden Vorsitzenden Roswitha Leidinger als Übungsleiterin.

In der Mädchentanzgruppe „Crazy Girls“ des SV Mehring sind aktuell 52 Mädchen im Alter von 4 bis 16 Jahren in drei Gruppen aktiv. Durch Corona wurden die Mädchen in ihrem Trainingseifer  Mitte März ausgebremst und hoffen nun im Herbst auf einen Neustart in der Schulturnhalle, so Abteilungsleiterin und Übungsleiterin Roswitha Leidinger.

Die Seniorengymnastikgruppe hat im vergangenen Jahr 37 Übungseinheiten mit durchschnittlich 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestritten, so deren Abteilungsleiterin Jutta Ertl. Nach der Corona-Pause  absolvieren die Senioren ihr abwechslungsreiches Trainingsprogramm unter der Anleitung von Übungsleiterin Margot Köppl im Freien. Trainingstag ist immer freitags von 16 bis 17 Uhr.

Der Nachwuchs-Tischtennisspielerin Leni Spitaler von der Tischtennisabteilung des SV Mehring ist es in diesem Jahr mit ihrem Sieg  in der AK 3 beim  Bezirksentscheid, wieder einen Tischtennistitel nach Mehring zu holen, berichtete Abteilungsleiter Wolfgang Bilger.  Das Tischtennis-Nachwuchstraining  findet immer mittwochs von 16:45 bis 19 Uhr in der Sportparkhalle  statt.

Wegen mangelnden Nachwuchses und Abgängen musste die Erste TT-Herrenmannschaft in der Saison 2019/2020 vom Spielbetrieb abgemeldet werden, berichtete der Abteilungsleiter.

Die sportlich erfolgreichste Abteilung des SV Mehring sind seit Jahrzehnten die Stockschützen und dort im Besonderen die Damen. 30 Aktive Stockschützinnen und Stockschützen zählt die Abteilung, so deren Leiter Oliver Reiss. Die Damen konnten in der 1. Bundesliga Süd auf Eis Platz zwei belegen. Leider hat Claudia Eder, eine der Leistungsträgerinnen des  Teams zum Saisonende ihren Rücktritt erklärt. Doch mit Alina Hocheder ist schon wieder ein neues Talent in Sicht. Sie konnte den Titel einer Deutschen Meisterin im Zielwettbewerb in der  Altersklasse U14 nach Mehring holen. Die Herren starten in der Bezirksliga. Im Sommer wird in der Mehrzweckhalle im Sportpark trainiert im Winter in der Eishalle in Waldkraiburg.

Für Volleyball ist die Sportparkhalle immer dienstags von 17 bis 18:15 Uhr für die Jugendgruppe und von  18:15 bis 21 Uhr für die Freizeitgruppe reserviert.

Badminton mit Bodo Bilger spielen die Erwachsenen immer montags von 20 bis 22:30 Uhr in der Sportparkhalle. Kinder- und Jugendtraining mit Michael Ulrich ist immer donnerstags  von 17 bis 18:30 Uhr.

Großes Interesse rief der MTB-Technik-Kus der Indoorradlabteilung des SV Mehring hervor.

 

Die Erste Fußballmannschaft des SV Mehring schaffte in der Saison 2018/2019 souverän den Aufstieg in die Kreisliga.

fussball

 

Claudia Eder, eine der Leistungsträgerinnen der erfolgreichen Mehringer Stockschützen Damen, beendet ihre aktive sportliche Laufbahn. Zum Abschied wurde sie mit einem großen Kuchen bedacht.

claudia eder

 

Alina Hocheder heißt das neune Nachwuchstalent der Mehringer Stockschützenabteilung.

alina hocheder

 

Leni Spitaler wurde beim Bezirksentscheid (früher Kreismeisterschaft) in der AK 3 Siegerin und holte so nach längerer Durststrecke wieder einen Tischtennis-Titel nach Mehring.

tischtennis

(Fotos: Fuchs,Bilger,Reiss)

Copyright © 2020 SV-Mehring  Rights Reserved.