^ nach oben

Archiv

Der SV Mehring ist schuldenfrei

Mit einer überaus positiven Bilanz wartete Werner Baumgartner, 1. Kassier des SV Mehring in der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag auf....

Durch eine Sondertilgung ist der SV Mehring seit dem 31. Dezember 2021 schuldenfrei. Mit einem Beach-Volleyball-Feld erfährt der Sportpark gerade eine weitere Aufwertung. Dies waren Highlights bei der 54. Jahreshauptversammlung.

Erste Vorsitzende Monika Mayerhofer stellte erfreut fest daß sich der Sportbetrieb nach der Corona-Zwangspause nun wieder zu normalisieren  beginnt. Seit April gibt es keine Einschränkungen mehr, so Mayerhofer. Mit der Anlage eines Beach-Volleyball-Feldes im Sportpark erfährt  das Sportangebot  eine zusätzliche Erweiterung.  Der Pandemie zum Opfer gefallen sind leider die Vereinsfeste. Hier hat man mit dem Angebot „Steckerfische to go“ an Karfreitag entgegen gehalten. Ein Wehrmutstropfen hingegen sind die zunehmenden Vandalismusschäden im Sportpark. Jüngst wurde sogar die Tür des neuen Verkaufsstandes für die Nachwuchsfußballer eingetreten. Dies wurde auch bereits zur Anzeige gebracht. Zudem hat die Pi Burghausen zugesagt  nachts verstärkt Streife nach Mehring um den Sportpark herum zu fahren. Es wurde auch schon gezündelt im Sportpark, so Monika Mayerhofer. Besonders perfide sind die mutwillig zerschlagenen Flaschen im Fußball-Kleinfeld. Hier können sich die dort trainierenden und spielenden Nachwuchskicker und auch die Schulkinder, die den Platz in den Pausen nutzen, arge Verletzungen zuziehen. Jeder der hier Beobachtungen macht soll dies umgehend der Vorstandschaft melden um die Verursacher zur Verantwortung ziehen zu können.

Aktuell gehören dem SV Mehring 1095 Mitglieder an. Nach dem Mitgliederrückgang wegen des ausgefallenen Sportangebotes ist aber hier bereits wieder ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen, so die 1. Vorsitzende.

Erster Kassier Werner Baumgartner,  seit 26 Jahren verantwortlich für die Finanzen des SV Mehring, ist dabei stehts bestrebt zum Wohle des Vereins positive Zahlen zu schreiben. 2021 ist ihm das besonders eindrucksvoll gelungen. Den Einnahmen in Höhe von 144.339 Euro standen Ausgaben in Höhe von 104.052 Euro gegenüber. Auf der Einnahmenseite war dies eine Steigerung um 23.000 Euro zum Vorjahr. Hier wirkte sich ins besonders die Beitragserhöhung des Vorjahres aus.  Auf der Ausgabenseite kam es zu einer Minderung um 24.000 Euro, gegenüber zum Vorjahr. Hauptursache hier die reduzierten Personalkosten wegen der Corona bedingten Einschränkungen des Sportangebots. Somit kam  ein Überschuss in Höhe von 40.286 Euro zu Stande. Durch diesen sehr positiven Abschluss konnte der Verein durch eine Sondertilgung alle seine Verbindlichkeiten zum 31.Dezember 2021 tilgen. Der Verein ist somit trotz der nicht unbeträchtlichen Investitionen in seinen ansehnlichen Sportpark nun schuldenfrei. In die Zukunft geblickt, wird es aber nicht einfacher, so Werner Baumgartner, wenn man nur mal die steigenden Energiepreise betrachtet. Wichtig an dieser Stelle ist auch die Unterstützung der OMV, die dem Verein auch während der Corona Beschränkungen die Treue hielt.

Robert Buchner und Georg Kuon hatten, wie schon seit Jahren, die Buchführung geprüft, und bescheinigtem dem 1. Kassier wiederum eine professionell und einwandfreie Kassenführung. Somit stand einer Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft nichts im Weg . Sie erfolgte darauf hin einstimmig.

Zwei Jahre stelle er sich noch für das Amt des 1. Kassiers zur Verfügung, so Werner Baumgartner, dann ist für ihn  nach dann 28 Jahren Schluss.

Um den designierten Nachfolger Markus Bumeder einarbeiten zu können war eine Satzungsänderung nötig. Einstimmig wurde der Beschluss gefasst neben dem 2. Kassier  einen weiteren Stellvertreter zu benennen.

Nun folgten die Berichte der Abteilungen.

Die Abteilung Gymnastik leiten Monika Mayerhofer und Stefanie Moser. Die Abteilung  setzt sich aus 12 Gruppen zusammen. In ihr wird Sport für alle Altersgruppen angeboten, vom Kleinkindalter bis hin zu den Senioren. Viele langjährige Übungsleiterinnen zeugen von einem guten Klima in der Abteilung.

Die Crazy-Girls werden von Roswitha Leidinger und Simone Wanninger gemanagt. Drei Mädchengruppen, die Crazy-Girls Mini, die  Crazy-Girls 2 und die Crazy-Girls Teenies trainieren hier. Aktuell sind hier 53 Mädchen im Alter von 4 bis 16 Jahren aktiv.

Der Abteilung Seniorengymnastik stehen Jutta Ertl und Erwin Kirchner vor. Der Abteilung gehören augenblicklich 44 Personen an. Margot Köppl ist die bewährte Übungsleiterin.

Die Tennisabteilung wird von Dr. Josef Fürst und Stephan Schirmer gemanagt. Spezielle Trainingsangebote gibt es hier für den Nachwuchs und den Erwachsenen.  Schmuck sind hier die drei Tennisplätze und das Tennisheim.

Der Kegelabteilung stehen Inge Gartner und Sonja Kneidl vor. Um den Nachwuchs kümmern sich hier Christian Gruber, Walter Hüttinger jun. und Ingrid Huber, um die sportlichen Belange Ramona Wasmaier. 2022 gab es wieder eine Ortsmeisterschaft. Die Damen I belegten den 10. Platz in der Bayernliga Süd und müssen somit den Weg zurück in die Landesliga Süd antreten.  Die Herren I belegten Platz 4 in der Kreisklasse A. Die  Jugendlichen bestreiten Rundenwettkämpfe in einer Spielgemeinschaft mit Waldkraiburg. Für die Saison 2022/2023 streben die Damen eine Spielgemeinschaft mit den Damen des SV Wacker Burghausen an.

Die beim SV Mehring beheimateten Freizeitkegler werden von Hans-Jürgen Hösch gemanagt. Wegen Corona ruhte hier der Spielbetrieb gänzlich.

Die Indoorradler leiten Andreas Zöllner und Reinhard Böhm. Corona bedingt fuhr man Anfangs in der unbeheizten Mehrzweckhalle ehe man wegen einer geänderten Hallenbelegung in die Sportparkhalle ausweichen konnte. Die neuen Instruktoren Kathi Popp und Alex Pröse haben sich gut etabliert und jüngere Radlerinnen und Radler angesprochen. Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Mehring wurde wieder ein MTB-Fahrtechnikkurs angeboten.

Die Abteilung Badminton beim SV Mehring leiten Bodo Bilder und Michael Ulrich. Nach den Lockerungen konnte das Training wieder aufgenommen werden, allerdings ist  in der Abteilung noch viel Luft nach oben.

Die Tischtennisabteilung leitet Wolfgang Bilger. Er wird im Trainingsbetrieb, der wieder aufgenommen wurde, von Heidi Stefan-Brenner und Stefan Wintermayr vor allem im Nachwuchsbereich unterstützt. Im Rahmen des Ferienprogramms 2021 konnten dennoch einige Jugendliche für die Abteilung gewonnen werden.

Die Stockschützen leiten Oliver Reiss und  Albert Popp. Auch hier gab es wegen Corona ein Auf und Nieder. Die Damen hatten sich für die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Wegen der strengen Corona-Auflagen mußte aber das Team von der  Teilnahme zurückgezogen werden, so Oliver Reiss.  Trotzdem wird fleißig trainiert und für die Sommersaison hoffen alle auf Besserung .

Der OMV-Sportgruppe stehen als Abteilungsleiter Martin Briller und als sein Stellvertreter Michael Stumpf vor. Das gesamte Sportprogramm der Gruppe war wegen der Corona Pandemie bis zum Frühjahr 2022 ausgesetzt. Nun wurde wieder mit dem Sommerprogramm Walking, Laufen und Vollyball begonnen. Bei schlechter Witterung weicht man in die Halle aus.

Die Fußballabteilung des SV Mehring wird von Robert Madl gemanagt. Der Fußballförderverein von Michael Weiner. Zwei Seniorenteams nehmen am Spielbetrieb Teil. Die Erste Mannschaft schloss die Saison in der Kreisliga 2 mit dem 4. Platz ab. Leider wurde damit die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga knapp verfehlt.   Die Zweite Mannschaft belegte in der B-Klasse 5 Platz 8. Der Fußballförderverein  entlastet hier den Hauptverein von den Kosten des Spielbetriebs und stellt auch regelmäßig Busse für die Fahrten zu den Auswärtsspielen bereit.

Der Abteilung Jugendfußball steht Christian Huber als Abteilungsleiter  vor. Für den Spielbetrieb sind hier je eine G-Jugend (U7), eine F-Jugend (U9), eine E-Jugend (U11), eine D-Jugend (U13) und eine A-Jugend (U18) gemeldet. Die C-Jugend (U15) wird als Spielgemeinschaft mit dem SV DJK Emmerting und dem DJK SV Raitenhaslach betrieben. Die 90 Mehringer Kinder und Jugendlichen im Bereich des Nachwuchsfußalls  werden von 11 Trainern betreut.

Nun standen die Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung, sie verliefen reibungslos, waren bestens vorbereitet und wurden von Peter Bansen geleitet. Da  für jedes Amt nur eine Person  zur Wahl stand konnte die Wahl per Akklamation erfolgen.

Hier nun die neu gewählte Vorstandschaft des SV  Mehring:

  1. Vorstand: Monika Mayerhofer
  2. Vorstand: Roswitha Leidinger

2.stellvertretender Vorstand: Anita Liedtke

1. Kassier: Werner Baumgartner

2. Kassier: Andrea Böhm

2.stellvertretender Kassier: Markus Bumeder

1. Schriftführer: Kurt Leidinger

2. Schriftführer: Sabine Zöllner

Jugendleiter: Dr. Markus Merget

Frauenbeauftragte: Annelies Visser

Pressewart: Michael Fuchs

Kassenprüfer: Georg Kuon und Robert Buchner

Alle Amtsinhaber wurden einstimmig gewählt.

Anschließend wurden die neu gewählten Abteilungsleiter in ihren Ämtern von der Versammlung bestätigt.

Ehrungen:

Für 25 jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt:

Birgit Altenbuchner, Jeannine Baumgartner, Walter Benischke, Markus Fisch, Angelika Foh, Franz Foh, Elke Hüttinger, Monika Kaltenberger, Gertraud Leidmann, Martin Lindner und Hans-Jürgen Sachse.

Für 40 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Ingrid Huber, Heinz Kinne, Marianne Schmidhammer, Heinrich Schönberger, Rosa Seyfried, Willi Streckel und Dietlinde Werner geehrt.

Für 50 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Waltraud Gold, Irmgard Joschko, Hans-Dieter Ried und Hans Schmidhuber geehrt.

Zu Hans Schmidhuber merkte Ehrenvorsitzender Walther Hinterleuthner an, hier handelt es sich um einen Pionier was den Sportbetrieb beim SV Mehring betrifft.  Er hält seit Jahrzehnten den Fußballbetrieb beim SV Mehring am Laufen, wenn auch in den letzten Jahren etwas mehr im Hintergrund. Jüngst war er erst wieder sehr aktiv beim Bau der Flutlichtanlage für den A-Fußball-Platz, gründete den Fußballförderverein und ist auch bei der Tennisabteilung aktiv.

Eine besondere Auszeichnung gab es für Martin Briller, der seit 10 Jahren die OMV-Gymnastikabteilung beim SV Mehring leitet.

Der Sportverein beteiligt sich an Fronleichnam am Donnerstag den 16. Mai wieder mit einer Abordnung und dem Banner an der Prozession, so die 1. Vorsitzende. Am Samstag den 25. Juni gibt es wieder die traditionelle Sonnwendfeier und für Donnerstag den 29. Dezember ist die Wintersonnwendfeier geplant.

Jacqueline und Bernhard Eichinger dankte Monika Mayerhofer für die stets vorzügliche Bewirtung in der Sportgaststätte. Fix geöffnet hat die Sportgaststätte  ab Juni Donnerstag bis Sonntag. Ob an den übrigen Tagen geöffnet ist  kann man auf der Homepage des Sportvereins und der Gemeinde einsehen. Für Gruppen und Veranstaltungen können Termine flexibel  vereinbart werden.

Der OMV-Geschäftsführung dankte Monika Mayerhofer für die Aufrechterhaltung des Sponsorings auch während der Corona Beschränkungen.

Pfarrer Thomas Steinberger sah als wichtigste Aufgabe des Sportvereins die Förderung und das Erzeugen eines Gemeinschaftsgefühls. Zudem regte er eine Sportlermaiandacht im Sportpark an.

Bürgermeister Robert Buchner gratulierte den langjährigen Mitgliedern zu ihren Jubiläen und freute sich daß der SV Mehring zum 31. Dezember nun schuldenfrei ist und für den 1. Kassier  Werner Baumgartner in zwei Jahren ein kompetenter Nachfolger    gefunden werden konnte. Als ein Riesenproblem bezeichnete der Bürgermeister den aufkeimenden Vandalismus im Sportpark, den es abzustellen gelte. Doch das ist  nur eine kleine Minderheit die hier wütet, denen steht aber eine sehr große Anzahl von Vernünftigen gegenüber, so der Bürgermeister.

vorstandschaft

Die neu gewählte Vorstandschaft des SV Mehring (v.l.n.r.) Dr. Markus Merget, Andrea Böhm, Markus Bumeder, Werner Baumgartner, Anita Liedtke,Monika Mayerhofer, Roswitha Leidinger, Annelies Visser, Sabine Zöllner und Kurt Leidinger.

ehrungen

Die in der Versammlung anwesenden geehrten langjährigen Mitglieder mit Pfarrer Thomas Steinberger 

und der 1. Vorsitzenden Monika Mayerhofer  (li.) und Bürgermeister Robert Buchner (re.)

(Fotos: M. Fuchs)

 

Copyright © 2022 SV-Mehring  Rights Reserved.