^ nach oben

Fussball-News

Seniorenfußballer ziehen Bilanz

Eine sportlich erfolgreiche Bilanz des nun zu Ende gehenden Jahres zog Fußballabteilungsleiter Michael Lichtenegger  beim Jahresabschluss der Seniorenfußballer des SV Mehring am Freitag in der Sportgaststätte.

 

 

In der im Sommer beendeten Saison verpasste demnach die Erste Seniorenmannschaft mit Platz 3 nur knapp den Relegationsplatz für die Aufstiegsspiele in die Kreisliga. Die Zweite Mannschaft belegte Platz 4 in der Tabelle. Zur Halbzeit der aktuellen Saison belegt die Erste Mannschaft  Platz 5 in der Tabelle der Kreisliga 3 und blieb damit etwas hinter den Erwartungen zurück. Die Zweite Mannschaft belegt aktuell Platz 6 in der B-Klasse 5.

 

Für die tatkräftigen Helfer der Abeilung hatte Michael Lichtenegger Präsente parat. So für Christa Mitterer, die seit 35 Jahren die Trikots der Seniorenfußballer wäscht. Für Werner Biedersberger als  zweiter Platzwart und Kassier. Für Wolfgang Brenner als erster Platzwart. Für Theo Kny als Herausgeber des Pausentees. Für Richard Nömaier als Kassier des Fördervereins, sowie Speilertrainer Sylvio Gaul  und Jugendtrainer Peter Hermann. Weiter wurden Jugendleiter Christian Walz und stellvertretender Abteilungsleiter Martin Lindner mit Präsenten bedacht. Jugendtrainer Peter Hermann freue sich, wie er sagte wenn er sieht wie viele Jugendliche den Sprung in die Erste oder Zweite Mannschaft geschafft haben.  Anschließend wurden die trainingsfleißigsten Spieler ausgezeichnet. Von 48 möglichen Trainingseinheiten, es wird dreimal wöchentlich trainiert, absolvierte Andreas Schmidt 35 Einheiten, Andreas Unterhuber und Robert Groß je 33 Einheiten. Auch sie erhielten dafür eine kleine Anerkennung.

 

Für je 200 Spiele für den SV Mehring wurden anschließend Michael Ecker, Stephan Seyfried, Michael Lichtenegger und Sebastian Schmidt geehrt. Für  300 Spiele Johann Oberbaumgartner, für 400 Spiele Richard Nömaier und für gar 600 Spiele, Spielertrainer Sylvio Gaul. Damit liegt  in der Rekordliste des SV Mehring  nur noch  Johann Schmidhuber vor ihm.

 

Michael Lichtenegger bezeichnete die Fußballabteilung des SV Mehring als große Familie und hielt fest, je mehr sich jeder Einzelne hier einbringt, desto  größer werden die sportlichen Erfolge ausfallen.

 

Trainer Sylvio Gaul führte vor Augen was so alles an einem Spieltag für Arbeiten und kleine Dienste anfallen die von Vielen als Selbstverständlichkeit angesehen werden, aber doch erst auch getan werden müssen. Abteilungsleiter Michael Lichtenegger kümmerte sich hier in den zurückliegenden vier Jahren in vorbildlicher Weise um fast alles, so Sylvio Gaul. Als Trainingsauftakt für die Rückrunde nannte Gaul den 14. Februar und wünschte sich zu diesem Zeitpunkt  fitte Spieler, um nicht bei null anfangen zu müssen. Deshalb appellierte er an alle Aktiven sind auch in der trainingsfreien Zeit fit zuhalten. Sportvereinsvorstand Johann Ober freute sich über den großen Zuspruch den die Feier bei den Aktiven hervorrief und dankte Michael Lichtenegger für die in den zurückliegenden  vier Jahren geleistete Arbeit an der Spitze der Abteilung. Eine Tombola mit tollen Preisen rundete die gelungene Feier ab.

 

 Fussballerehrungen

 

Foto: (V.l.n.r.) Mehrings Fußballabteilungsleiter Michael Lichtenegger  mit den geehrten Spielern, Richard Nömaier (400 Spiele), Johann Oberbaumgartner (300), Spielertrainer Silvio Gaul (600), Stephan Seyfried, Sebastian Schmidt und Michael Ecker (alle 200) mit den Vorständen des SV Mehring, Monika Mayerhofer und Johann Ober. Fußballabteilungsleiter Michael Lichtenegger wurde ebenfalls für 200 Spiele geehrt. (Foto: Michael Fuchs)

Copyright © 2022 SV-Mehring  Rights Reserved.