^ nach oben

Herzlich Willkommen beim Sportverein Mehring e.V.

hier finden Sie aktuelles von den Abteilungen

Mehringer Sportpark wurde zur Rad Arena

Zu einem Mountainbike-Event der besonderen Klasse wurde das MTB-Rennen das die Schüler der Projekt-Gruppe P-Seminar Mountainbike-Sport am Aventinus-Gymnasium Burghausen mit dem Sportverein Mehring zusammen am Sonntag in Mehring ausrichteten....

Die mehr als 170 Starterinnen und Starter, mit einem solchen Zuspruch hatten die Veranstalter nicht gerechnet, und die vielen Zuschauer verwandelten den Mehringer Sportpark in eine Rad-Arena. Ein Übriges zu der großen Resonanz und zum Erfolg der Veranstaltung trug das perfekte Herbstwetter bei. Moderator Till Rieger hielt die Zuschauer von der ersten Minute an auf dem Laufenden und glänzte mit passenden Statements zu den jeweiligen Rennen. Sportlehrer Tobias Erler war in vielseitiger Hinsicht, als Organisator, Streckenerkunder, Vorausfahrer und auch als aktiver Starter des Hauptrennens den ganzen Nachmittag über stark gefordert und immer präsent. Zum Rahmenprogramm des Familienfestes gehörten auch eine Hüpfburg, eine Kinderschminkecke und die Möglichkeit zum Torwandschießen mit einem Fußball. Heferinnen und Helfer der Indoor Cycling Abteilung des SV Mehring versorgten die Besucher den ganzen Nachmittag über mit Kuchen, Kaffee und Getränken, sowie Grillspezialitäten. Eine Tombola mit tollen Preisen und einem modernen Mountainbike im Wert von 1.000 Euro rundete das Rahmenprogramm der Veranstaltung ab. Prominenter Gast und Sieger des Hauptrennens war der aus Mehring stammende, und heute in Bad Tölz lebende Matthias Alberti (früher Leisling).

Die Kinderrennen für die 5 bis 7 Jährigen und die 8 bis 12 Jährigen wurden pünktlich um 13:30 Uhr und um 13:50 Uhr gestartet und führten in einem Rundkurs über die Rasenspielfelder des Sportparks mit kleinen Steigungen und auch engen Bergabfahrten. Die Kinder hatten eineinhalb oder dreieinhalb Runden zurückzulegen. Dabei wurden sie von den Eltern und Geschwistern, die an der Strecke standen, lautstark angefeuert. Die Gruppen gingen hier getrennt nach Buben und Mädchen an den Start. Hierzu traten schon insgesamt 74 kleine Mountainbiker an. Die Veranstalter hatten höchstens mit der Hälfte dieser Teilnehmerzahl gerechnet. Die 8 bis 15 Jährigen, hier waren 32 Starterinnen und Starter mit dabei, hatte dann schon einen anspruchsvolleren Rundkurs mit beachtlichen Steigungen außerhalb des Sportparks zu durchfahren. Gestartet wurde im Sportpark hinter einem Quad mit einem sogenannten Individualstart. Dann ging es weiter über die Dorfstraße durch den Ort Mehring, ehe das sich über dreieinhalb Runden erstreckende Rennen dann freigegeben wurde. Die jungen Bergradlerinnen und Bergradler erkannten dabei schnell dass der Ort Mehring durchaus einige Anstiege aufzuweisen hat, die mit Wettkampftempo gefahren, durchaus anstrengend sein können.

Zum 60 minütigen Hauptrennen (Eliterennen) , das ebenfalls per Individualstart im Sportpark eröffnet wurde und auf einem erweiterten Kurs durch den Ort Mehring, Richtung Eschlberg führte, hatten sich 58 sportliche Damen und Herren aus der näheren und weiteren Umgebung gemeldet. Die prominentesten Teilnehmer waren hier Matthias Alberti (früher Leisling), Tobias Erler, Katharina Alberti und die Lokal-Matadorinen Xenia und Viktoria Erber.

Der spektakulärste Höhepunkt des Nachmittags war dann aber sicher das Laufradrennen der zwei bis vierjährigen Kinder auf einem Kurs rund um das Kleinfeld des Sportparks. Hier wurden wieder Emotionen frei und die Kinder wie auch die Eltern vom Ehrgeiz der anderen angesteckt.

Abschließend waren sich der Schulleiter des Aventinus Gymnasiums Burghausen Dr. Ulirch Kanz, der federführende Organisator und Impulsgeber Tobias Erler, so wie die stellvertretende Vorsitzende des SV Mehring Roswitha Leidinger einig, hier in Mehring einen außergewöhnlichen Sport- und Familientag erlebt zu haben. Wobei sich der Sportpark des SV Mehring und die Topographie rund um Mehring herum als idealer Austragungsort erwiesen. Bei der anschließenden Siegerehrung bekam jedes teilnehmende Kind eine Urkunde und eine Trinkflasche ausgehändigt. Teilweise kam es hier wegen der vielen Teilnehmer zu kleinen Engpässen. Für die Bestplatzierten von 1 bis 3 gab es zudem attraktive Sachpreise.

Den Hauptpreis, ein Mountainbike im Wert von 1.000 Euro gewann Jana Rösler, und freute sich ungemein über ihr Glück an dem von der Sonne verwöhnten Herbsttag in Mehring.

Hier nun die Ergebnisse:

Kinderrennen Knaben Einzel: 1. Lukas Wastlhuber, 2. Darius Niedermeier, 3. Merget Noah.

Kinderrennen Mädchen Einzel: 1. Ronja Klimaschewski, 2. Trixi Klimaschewski, 3.Corinna Irl.

Eliterennen Damen: 1. Viktoria Erber, 2. Xenia Eber, 3. Katharina Alberti.

Eliterennen Herren: 1. Matthias Alberti, 2. Tobias Erler, 3. Sebastian Wagener.

Weitere Fotos und Videos (wird laufend ergänzt) findet Ihr unter Veranstaltungen - MTB-Rennen 2018

Copyright © 2018. SV-Mehring  Rights Reserved.