^ nach oben

Tennis-News

Die Tennisabteilung weist solide Finanzen auf

Von konstanten Mitgliederzahlen und soliden Finanzen waren die Berichte des Abteilungsleiters der Tennisabteilung des SV Mehring Philipp Schwarzer und des Kassiers Anton Wiesinger bei der diesjährigen Abteilungsversammlung geprägt.

Beide wurden bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen dann auch für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Aktuell gehören der Tennisabteilung des SV Mehring 130 Mitglieder im Alter von 4 bis 77 Jahren an. Der Frauenanteil beträgt 37 % und das Durchschnittsalter ist 40 Jahre. Was fehlen sind echte Tennisfamilien, so der Abteilungsleiter. Ferner gibt es eine Lücke ab den Vierzigjährigen bis hin zu den Sechzigjährigen, die es zu schließen gilt, weil uns sonst auf einmal die Mitglieder wegbrächen, wenn die Älteren einmal nicht mehr aktiv sind. Abschied nehmen musste man das vergangene Jahr von den langjährigen aktiven Abteilungsmitgliedern Jürgen Kaffenberger und Heinz Trommet. Ihrer gedachte man in einer Schweigeminute.

In seinem Rückblick ließ Philipp Schwarzer nochmals die Vereinsmeisterschaften 2017 Revue passieren. Im Damen-Doppel siegten Christine Maier und Helga Satzinger, im Herren-Doppel Ernst Niedermeier und Florian Hofmann, im Herren-Einzel Ernst Niedermeier. Ein Damen-Einzel wurde mangels Teilnehmerinnen nicht ausgespielt. Die Teilnahme an der Hobbyrunde der Herren mit Raitenhaslach, Erharting, Töging und Burghausen wurde von Stefan Eichinger organisiert. Die Damen trugen drei Freundschaftsspiele gegen Raitenhaslach, Burghausen und Unterneukirchen aus, die alle gewonnen werden konnten. Organisiert wurden die Begegnungen von Daniela Hinterschwepfinger und Gerlinde Fuchs. Bewährt hat sich das offene Training der Herren am Montag und der Damen am Dienstag. Ohne Resonanz blieb das Mixedtraining.  

Erneuert werden mußte die Wärmepumpe für die Warmwassergewinnung, was in der Abteilungskasse mit 2.659 Euro zu Buche schlug. Erfreulich dass die PV-Anlage auf dem Dach des Tennisheims das aber mehr als wett machte.

Der Donnerstagnachmittag gehört dem Tennisnachwuchs.    

Mit der Weiterführung des Jugendtrainings durch die Tennisschule Jörg Mitterhofer aus Burghausen und der Subventionierung der Trainingsgebühren räumt man der Nachwuchsförderung in der Abteilung weiter einen hohen Stellenwert ein.  Jugendleiterin Kati Krumbachner engagiert sich hier sehr. Auch Jugendliche und Erwachsene können Tennisstunden bei der Tennisschule Mitterhofer buchen und in Mehring üben.

Jugendleiterin Kati Krumbachner berichtete vom sehr gut besuchten donnerstäglichen Nachwuchstraining von Mai bis Juli mit durchschnittlich 20 Kindern und Jugendlichen mit einem Trainer von der Tennisschule Mitterhofer und dem erfolgreichen Abschluss der Trainingswochen, der allerdings wegen Regen in der Sportparkhalle ausgetragen werden musste.

Kassier Anton Wiesinger trug anschließend den Kassenbericht vor. Er konnte von soliden Finanzen der Abteilung mit einer schuldenfreien Anlage berichten. Lediglich für die PV-Anlage ist noch ein Darlehen zu bedienen. Im Sommer 2018 will man auch hier schuldenfrei sein, so die ehrgeizigen Pläne des Kassiers. Zudem konnten die Mitgliedsbeiträge der Abteilung seit der Gründung vor 29 Jahre stabil gehalten werden, eine Seltenheit, wie der Kassier weiter betonte. Wichtig sind auch die Eigenleistungen, die immer wieder von den Mitgliedern erbracht werden, so Anton Wiesinger. Werner Baumgartner hatte die Kasse geprüft und empfahl der Versammlung die Entlastung von Kassier und Abteilungsleitung, die darauf einstimmig erfolgte.

Die anschließend von Werner Baumgartner geleiteten Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

 

Abteilungsleiter Philipp Schwarzer

Stellvertreter Stephan Schirmer

Kassier Anton Wiesinger

Schriftführerin Helga Satzinger (wurde krankheitsbedingt in Abwesenheit gewählt)

Jugendleiterin Kati Krumbachner

Beisitzer: Elke Popp, Simona Popp .

Nach 30 Jahren an der Abteilungsspitze, davon 8 Jahre als Abteilungsleiter und 22 Jahre als Stellvertreter wurde anschließend Willi Streckel verabschiedet.

  

Danach Philipp Schwarzer das Jahresprogramm der bevorstehenden Saison vor. Die Platzfreigabe ist für den April, je nach Witterung vorgesehen. Zur Saisoneröffnung wird es wieder ein Eröffnungsturnier geben. Die Vereinsmeisterschaften werden von Mitte Juni bis Ende Juli ausgetragen. Die traditionelle Siegerehrung zum Abschluss der Vereinsmeisterschaften und das anschließende Sommerfest werden sicher wieder der sportliche und auch gesellige Höhepunkt der Saison werden. Zum Saisonabschluss ist wieder ein Mixedturnier geplant.

Die Teilnahme an der Hobbyrunde wird wieder von Stefan Eichinger organisiert. Die Freundschaftsspiele der Damen arrangieren wieder Daniela Hinterschwepfinger und Gerlinde Fuchs. Der Donnerstag ist von 15 bis 18 Uhr wieder für den Nachwuchs als Trainingstag reserviert und abends ab 18 Uhr für Erwachsene in Gruppen.

Für die neue Saison wurden bereits 2 neue Netze angeschafft so Philipp Schwarzer weiter und für die Platzpflege will man wieder einen Platzwart gewinnen.

Auch einen Abteilungsausflug will man anpeilen. Ferner will man die Homepage der Abteilung neu gestalten.

Walther Hinterleuthner, 3. Vorsitzender des SV Mehring, sagte die Tennisabteilung sei ihm eine Herzensangelegenheit war er dort doch selbst 10 Jahre Abteilungsleiter. Besonders freue ihn dass nun Stephan Schirmer, der sich bereits in den zurückliegenden Jahren sehr stark in der Abteilung engagiert hat, sei es bei der Platzpflege und im zurückliegenden Jahr bei der Erneuerung der Heizung, nun in die Abteilungsleitung aufgerückt ist. Weiter warb Hinterleuthner dann für die Veranstaltungen anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums. So findet dazu am 27. April ein Gottesdienst in der Pfarrkirche und dann ein Ehrenabend in der Sportgaststätte statt. Das Festwochenende erstreckt sich dann auf den 15. , 16. und 17. Juni. Die Jahreshauptversammlung findet dann am 6. Juli statt. Unter Wünsche und Anträge fragte Werner Baumgartner nach einem sportlichen Beitrag der Tennisabteilung anlässlich der 50 Jahrfeier des SV Mehring. Christine Maier schlug zur Gewinnung von Neumitgliedern einen Tag der offenen Tür mit einem Tennislehrer vor. Hans Schmidhuber riet zu einem Familientag und Gerlinde Fuchs zu offenen Ortsmeisterschaften. Kassier Anton Wiesinger verwies auf stabile Beiträge seit Gründung der Abteilung vor fast 30 Jahren. So zahlen Kinder nur 10 Euro Jahresbeitrag, Jugendliche 25 Euro, Erwachsene 56 Euro und Familien 95 Euro, wobei hier alle Kinder bis zum 18 Lebensjahr mit eingeschlossen sind. Zudem gibt es keine Aufnahmegebühr.

abteilungsleitung tennis 2018

Foto: Die neu gewählte Vorstandschaft der Tennisabteilung des SV Mehring (v.l.n.r.) mit Abteilungsleiter Philipp Schwarzer, Beisitzerin Elke Popp, Kassier Anton Wiesinger, Jugendwartin Kati Krumbachner, stellvertretender Abteilungsleiter Stephan Schirmer, mit dem 3. Vorsitzenden des SV Mehring Walther Hinterleuthner. Es fehlen die erkrankte Schriftführerin Helga Satzinger und Beisitzerin Simona Popp. (Foto: Fuchs)

 

Copyright © 2018. SV-Mehring e.V.  Rights Reserved.