^ nach oben

Kegeln-News

Sportliche Freizeitkegler - aus der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Bestens organisiert und  sportlich sehr  aktiv, so präsentierten sich die Freizeitkegler des SV Mehring auf ihre Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch in der Sportgaststätte in Mehring....

Abteilungsleiter Otto Joachimbauer konnte dazu 21 Mitglieder der Sektion der Mehringer Kegler begrüßen.

Bürgermeister Josef Wengbauer und der Abteilungsleiter der Sportkegler des SV Mehring, Michael Wasmaier waren beeindruckt von den vielen Aktivitäten und sportlichen Wettbewerben  die das Jahresprogramm der Freizeitkegler beinhaltet.

Zu Beginn des Berichtes des Abteilungsleiters gedachte man der verstorbenen Mitglieder der eingeschworenen Gruppe.

Sportlicher Höhepunkt war wieder die Beteiligung an den Meisterschaften  in Braunen mit vier Teams. Hier maß man sich im sportlichen Wettstreit mit Teams aus ganz Oberösterreich. Die 1. Mannschaft konnte hier in der Gruppe A den 3.  Platz mit einem Schnitt von 413 Holz belegen. Die 2. Mannschaft belegte in der Gruppe A Platz  11 und muss somit den Weg in die Gruppe B antreten. Ihr gelang ein Schnitt von 382 Holz. Die 3. Mannschaft belegte in der Gruppe B den 5. Platz mit einem Schnitt 383 Holz. Die 4. Mannschaft belegte in der Gruppe B mit einem Schnitt von 371 Holz den 6. Platz.

Auch in der gerade laufenden Saison beteiligen sich die Mehringer Freizeitkegler wieder mit vier  Mannschaften an den Meisterschaften in Braunau.

Bei der letztjährigen Pokalrunde erreichte bei den Damen leider keine Spielerin das Finale. Bestplatzierte war hier Andrea Hohnke auf Platz 5.  Christian Hohnke stand im Finale, wo er aber dann knapp unterlag. Dieter Joschko belegte Platz 3.

Auf die meisten Einsätze im vergangenen Jahr kam mit 14 Spielen Hans-Jürgen Hösch. Sybilla Stallbauer, Karl-Heinz Nömaier und Andrea Hohnke konnten 13 Einsätze für sich verbuchen. Auf 12 Spieleinsätze kam Silvia Thalhammer, auf 11 Spieleinsätze Anneliese Thees und auf 10 Spieleinsätze  Luise Schmölz und Thorsten Müller.

Die Terminrückschau auf  2019 begann Otto Joachimbauer mit dem Dreikönigsturnier in Braunau, der Teilnahme an zahlreichen geselligen Veranstaltungen, der Beteiligung an den Töginger Stadtmeisterschaften, den Winhöringer Ortsmeisterschaften und den Stadtmeisterschaften in Eggenfelden. Es gab ein zünftiges Spanferkelessen  in Braunau, einen Radlausflug und ein Hüttenwochenende im Rauriesthal, sowie zum Jahresabschluss die traditionelle Weihnachtsfeier. Über die Kasse der Freizeitkegler berichtete Kassenwartin Luise Schmölz.  Die Kasse wurde von Marianne Nömaier und Günther Lux geprüft.  Der Kassenwartin wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt.

Anschließend erfolgte die Siegerehrung der Clubmeisterschaften 2019. Die Endrunde wurde mit 120 Würfen über vier Bahnen gespielt.

Bei den Damen holte sich hier Angie Müller-Straßhofer mit 497 Holz den Clubmeistertitel  vor Luise Schmölz mit 494 Holz, Silvia Thalhammer mit 485 Holz  und Sybilla Stallbauer mit 444 Holz.

Bei den Herren heißt der neue Clubmeister Günter Lux, der mit 521 Holz, Christian Hohnke mit 509 Holz, Thorsten Müller mit 499 Holz und  Dieter Joschko mit 493 Holz auf die Plätze verwies.

Im Endspiel des Gedächtnisturniers 2019 für Ernst Stallbauer und Emil Haag standen sich Silvia Thalhammer und Günter Lux gegenüber. Hier siegte Silvia Thalhammer mit 407 Holz. Die Spielpaarungen dazu wurden ausgelost.

Im Anschluß wurden die Paarungen für das Gedächtnisturnier  2020 ausgelost.

Für 350 Spiele wurde dann Sybilla Stallbauer geehrt. Für 250 Spiele Anneliese Thees  und Günther Lux, für 100 Spiele Slivia Thalhammer und Richard Nömaier.

Als Kegler des Jahres wurde Sybilla Stallbauer gekührt. Der Ehrung liegen die absolvierten Turniereinsätze, die Teilnahme an den Clubveranstaltungen, die Trainingsbeteiligung, die Platzierungen bei der Punkterunde in Braunau, der Clubmeisterschaft und beim Gedächtnis zu Grunde.

Für 20jährige Club-Zugehörigkeit wurden Günther Lux und Karl-Heinz Nömaier geehrt.

Die turnusgemäß anstehenden Neuwahlen wurden von Bürgermeister Josef Wengbauer und dem Abteilungsleiter der Mehringer Sportkegler Michael Wasmaier geleitet.

Dabei wurde die komplette bisherige Vorstandschaft für weitere zwei Jahre  in ihren Ämtern bestätigt.

Erster Vorstand  bleibt so weiterhin  Otto Joachimbauer, ihm stehen die beiden gleichberichtigten Vertreter Sepp Fischbauer und Hans-Jürgen Hösch zur Seite. Erster Kassier weiterhin Luise Schmölz, Zweiter Kassier Sybilla Stallbauer, Kassenprüfer Marianne Nömaier und Günther Lux.

Die Clubmeisterschaften  und das Gedächtnisturnier werden wieder von Sepp Fischerbauer organisiert. Der  Spielbetrieb in Braunau wird von Hans-Jürgen Hösch koordiniert und der Trainingsbetrieb von Sybilla Stallbauer.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung gab Otto Joachimbauer noch die Termine 2020 der Mehringer Freizeitkegler bekannt.

clubmeister fzkDie Sieger der Clubmeisterschaft und des Gedächtnisturniers, sowie die geehrten Mitglieder der Mehringer Freizeitkegler

mit dem Vorstand der Freizeitkegler Otto Joachimbauer (re.) und dem Abteilungsleiter der Sportkegelabteilung des SV Mehring Michael Wasmaier (li.).  

 

Die wiedergewählter Vorstandschaft der Mehringer Freizeitkegler

vorstandschaft fzk

(Fotos: Fuchs)

Copyright © 2020 SV-Mehring  Rights Reserved.